Risikominimierung

​Wie gehen wir mit den Nearshroring-Risiken um?

Viele Leute sind verunsichert bezüglich Nearshoring und das ist normal. Fragen wie diese stellen sich automatisch: was für ein Land ist das? Sind die Leute dort gut ausgebildet? Wie sieht es aus mit der Arbeitsmoral, mit dem Arbeitsklima? Was passiert, wenn etwas schief geht?
Wir stellen sicher, dass Sie die Situation gut verstehen, wir minimieren die Risiken, die mit Nearshoring verbunden sind. Wir stellen sicher, dass Ihr Einstieg in Nearshoring-Entwicklung ein Erfolg wird!

01.

Wir erklären Ihnen genau, was wir tun

Wir werden Ihnen genau zuhören und Ihre Bedürfnisse erfassen. Dann werden wir Ihnen erklären, was wir anbieten, was wir tun und was Ihre Vorteile und Risiken sind. Sie werden wissen, was auf Sie zukommt. Gute Kommunikation ist unsere Prämise.

02.

Vor Ort Konsultation und Unterstützung

Die Aufbauphase ist meistens der schwierigste Teil des Prozesses. Wir helfen Ihnen vor Ort in dieser Phase und stellen sicher, dass der Start reibungslos verläuft. Wir haben einen 3-Phasen-Plan für das Projekt-Setup entwickelt und werden Ihnen helfen, auf die effizienteste Art und Weise Ihre Nearshore-Entwicklungsaktivitäten aufzugleisen.

03.

Regelmässige Meetings vor Ort

red bird GmbH ist eine Schweizer Firma aus Bern. Wir pflegen regelmäßige Treffen mit unseren Kunden, um sicherzustellen, dass die Anforderungen des Kunden gut verstanden sind und erfüllt werden und dass unser Nearshore-Team vollständig in Kundenprojekte integriert ist. In diesen regelmäßigen Treffen können wir mögliche Probleme identifizieren und einen Plan erarbeiten, um sie zu beseitigen.

04.

Wir kommunizieren offen

Immer. Wenn alles gut läuft, dann ist jeder glücklich. Manchmal gehen aber die Dinge schief. Besonders dann ist eine gute und offene Kommunikation wichtig. Wir stellen sicher, dass Sie auch dann alle Informationen sofort erhalten und dass der Kommunikationsfluss nicht aufhört.

05.

Point to point Kommunikation

Erfahrung zeigt, dass es sehr gut ist, je einen Senior-Entwickler auf beiden Seiten als SPOC zu ernennen. Die Entwickler verstehen sich gegenseitig sehr gut und kommunizieren effizient und unkompliziert. Dies hilft, das gesamte Projektteam auf beiden Seiten zu homogenisieren.

06.

Besuche vor Ort

Je nach Bedarf sind vor Ort Besuche der Entwickler aus dem Nearshore-Team möglich. Es ist oft sehr gut, jemanden persönlich zu treffen und die Hand zu schütteln. Dies hilft beim Aufbau des Vertrauens und der Kommunikation, besonders in der Startphase.